Häufige Fragen

Was ist natürliches Mineralwasser?

  • Es hat seinen Ursprung in einem unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen und wird aus einer oder mehrerer natürlichen oder künstlich erschlossenen Quelle gewonnen.
  • Es ist von ursprünglicher Reinheit und besitzt bestimmte ernährungsphysiologische Wirkungen auf Grund seines Gehaltes an Mineralstoffen, Spurenelementen oder sonstigen Bestandteilen.
  • Die Zusammensetzung, die Temperatur und die übrigen wesentlichen Merkmale bleiben im Rahmen natürlicher Schwankungen konstant. Durch Schwankungen in der Schüttung wird es nicht verändert.
  • Sein Gehalt an den in Anlagen 1 aufgeführten Stoffen überschreitet, gegeben falls nach einem Verfahren nach Paragraph 6, nicht die in Anlage 1 angegebenen Höchstwerte.

Unterliegt Wasser einer Kontrolle?

Natürliches Mineralwasser darf nur in den Verkehr gebracht werden, wenn es amtlich anerkannt ist. Es ist somit das einzige Lebensmittel, das staatlich anerkannt sein muss!

Wird Wasser zusätzlich behandelt?

Natürliches Mineralwasser muss am Quellort in die für den Verbraucher bestimmten Gefäße abgefüllt werden. Es darf nicht behandelt, filtriert etc. werden. Es darf nur Kohlensäure zugesetzt werden bzw. entzogen werden und es darf enteisent werden.

Was ist enteisent?

Natürliches Mineralwasser wird vor dem Abfüllen mit Sauerstoff in Berührung gebracht. Das Eisen oxidiert und setzt sich als Rost ab. Würde das nicht vorher passieren, würde der Rost in der Flasche Bodensatz bilden.